Die Geschichte Kolpings in Rumänien

Zwei Jahre nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems in Rumänien wurden 1991 die ersten Kolpingfamilien (wieder-) gegründet. Kolping in Rumänien hat aber eine viel ältere Geschichte. Bereits sechs Jahre nach Gründung des ersten Gesellenvereins durch Adolph Kolping in Köln gab es schon Kontakte zwischen Mitgliedern aus Köln und Bukarest. Der erste Gesellenverein wurde 1859 in Bukarest gegründet. 1940 gab es in Siebenbürgen, im Banat und in der Bukowina bereits 50 Kolpingfamilien. Ihre Arbeit wurde unter der kommunistischen Herrschaft jedoch verboten. Das Kolpingwerk Rumänien erlebte durch die politischen und kirchlichen Veränderungen des Landes nach der Wende eine überraschende dynamische Entwicklung. Heute gibt es in Rumänien mehr als 5000 Mitglieder in 105 Kolpingfamilien.

Seit Kolping Rumänien gegründet wurde, war berufliche Aus- und Weiterbildung, Fortbildung und Umschulung ein wichtiges Arbeitsfeld. Sprach- und Computerkurse, Kurse zum Erlernen des Traktorfahrens, des Tischler- und Maurerhandwerks, Ausbildung zum diplomierten Verkäufer, zum Korbflechter – die Palette der Bereiche war bunt und vielfältig!

Seit der Eröffnung des Kolpinghotels in Kronstadt/Brasov im Jahr 2006, das Gästebetrieb und Lehr- und Lernbetrieb gekonnt unter einem Dach vereint, wurden hier über 300 Köche und Kellner in sechsmonatigen Umschulungskursen ausgebildet und ebenso viele Auszubildenden der verschiedensten Berufe aus dem Bereich Hotel- und Gaststättengewerbe sowie Hauswirtschaft durchliefen hier ein Praktikum.


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /homepages/36/d114084828/htdocs/kolping-limburg/modules/mod_cookiesaccept/mod_cookiesaccept.php on line 24

Diese Webseite verwendet Coocies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zu Coocies

Informationen zu Coocies

Ich akzeptiere Coocies

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.